Der Bildende Künstler Jonas Beutlhauser und der Schlagzeuger Christian Janker erhalten den Straubinger Kulturförderpreis 2016 für ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Bildenden Kunst bzw. der Musik. Die offizielle Preisübergabe fand im Rahmen eines Festakts am 19. Oktober 2016 im Historischen Rathaussaal statt.

 

Wie immer haben aus den Bewerbungen der Kulturausschuss des Straubinger Stadtrates und die Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung einstimmig die beiden Preisträger ausgewählt.

 

 

beutlhauser webJonas Beutlhauser wurde 1990 in Straubing geboren. 2011 begann er sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste München (Klasse Prof. Stephan Dillemuth). Seit Oktober 2013 ist Jonas Beutlhauser Mitwirkender an SURVIVAL KIT, ein vom DAAD gefördertes Austauschprojekt zwischen der AdBK München und der Academy of Fine Arts Athen. „Jonas Beutlhauser hat eine eigene konzeptuelle und poetische Sprache entwickelt. Das Gehen, das Wandern und Umherschweifen, das Beobachten, Zeichnen und Aufschreiben sind für ihn wesentliche Praktiken. Aus dieser Arbeitsweise entsteht ein komplexes Gefüge aus Performances, Texten, Filmen und Objekten“, beschreibt Prof. Dillemuth das künstlerische Wirken von Beutlhauser.

 

 

janker webChristian Janker, Jahrgang 1998, machte im Juni 2016 sein Abitur am Anton-Bruckner-Gymnasium in Straubing. Der Schlagzeuger hat Preise bei Jugend musiziert gewonnen, und bereits mit 14 Jahren legte er die Aufnahmeprüfung für das Bayerische Landesjugendorchester an der Musikhochschule in Nürnberg bei Prof. Herman Schwander mit Erfolg ab. Christian Janker ist Mitglied in mehreren Orchesterformationen und tritt regelmäßig bei Konzerten auf.

 

 

 

 

 

gruppenbild2016 web

 

v.l.n.r.: Laudatorinnen Michaela Rabien und Henriette Hufgard, Preisträger Beutlhauser, Bürgermeisterin Stelzl, Preisträger Janker, Laudator Hubert Bäumel, Stiftungsvorstand Ahrendt, Oberbürgermeister Pannermayr