Der Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2014 geht an den Bildhauer Bernd Stöcker, er erhält damit ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro sowie eine Einzelausstellung im Weytterturm Straubing. Die Preisverleihung findet am 27. Juni statt, gleichzeitig eröffnet die Ausstellung, die dann bis 3. August zu sehen ist.

Bernd Stöcker ist seit 2005 der zehnte Künstler, der den Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst erhält.

 

Bernd Stöcker führt die Linie einer stark männlich dominierten, naturalistischen Bildhauertradition fort, die über Fritz Wotruba und dessen Schüler Alfred Hrdlicka führt. Bernd Stöcker, selbst Schüler von Rückriem und Hrdlicka, ist in dessen Nachfolge ein Meister der klassischen Schule. Stöcker verzichtet bewusst auf jegliche Art ungegenständlicher Bildsprache und bleibt in seiner künstlerischen Grundhaltung dem Realismus verhaftet. Er ist überzeugt, dass für ihn als Bildhauer die Möglichkeiten in der Gestaltung der menschlichen Figur auch heute noch unerschöpflich sind. Der 1952 in Bremen geborene und seit 1983 freischaffende Bildhauer ist mit Arbeiten in verschiedenen deutschen Städten im öffentlichen Raum und in Sakralbauten vertreten.

 

"Mit souveränen Gestaltungsentscheidungen gelingt es Bernd Stöcker, bildnerisch so schwierige Aufgaben wie überdimensionale Portraits, Einzelfiguren, Figurengruppen oder auch politische Themen mit größter Selbstverständlichkeit zu bewältigen. Er versteht es in einem unmittelbaren Prozess das Bild des Menschen mit der verwendeten Materie zu verschmelzen und das selbstgesteckte Ziel der „Renaissance der Figur“ zu verwirklichen", so die Jury.

 

 

Stoecker web

Foto: U. Zeidler                                                                                                                     Datei zum Download

 

 

Vita:

1952   in Bremen geboren
1974-77   Studium bei Prof. Ulrich Rückriem in Hamburg
1977-83   Studium bei Prof. Alfred Hrdlicka in Stuttgart
ab 1983   freischaffend
1997   Umzug nach Triftern in Niederbayern
1999   Herbstsalon Paris
2000   Prix Victoire Sur Socle, Versailles
2004-05   Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
lebt und arbeitet in Triftern  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen (Auswahl):

 

2011-14   Hrdlicka Andenken, Pfarrkirchen (2011), Stuttgart (2013), Berlin (2014)
2013   Figur als Widerstand, Hamburg
2012-13   StadtFiguren, Pfarrkirchen
     

 

 

 

 

 

 

 

Sehen Sie hier eine Auswahl der Arbeiten von Bernd Stöcker:

 

Heine web   Sokrates web
Heinrich Heine   Sokrates
Datei zum Download   Foto: A. Wurft
Foto: R. Truckenmüller    
     
Zeitungslesend am Strand web   Werkstatthof web
Zeitungslesend am Strand, Bronze, 2006   Werkstatthof von Bernd Stöcker
Foto: J. Weber    
     
Kniende web    
Kniende, Gips, 2006    
Datei zum Download