pdf button Download

 

 

PRESSEMITTEILUNG

Straubing, 23. Oktober 2016

 

 

Ausschreibung Ritter-Kulturpreis 2017

 

Ab sofort läuft die Ausschreibung für den Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2017. Der Preis richtet sich an niederbayerische Künstler und ist für die Region einzigartig mit seinem Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro.

 

Alle Bildenden Künstler, die einen nachweislichen Bezug zu Niederbayern haben, sind eingeladen und aufgerufen, sich bis zum 9. Januar 2017 zu bewerben. Der Preisträger wird von einer Fachjury ausgewählt; die detaillierte Ausschreibung sowie das Bewerbungsformular können unter www.ritter-stiftung.org abgerufen werden. Der Gewinner erhält im Juni 2017 neben dem Preisgeld auch eine Einzelausstellung im Weytterturm Straubing.

 

Die Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung fördert niederbayerische Bildende Kunst, nach dem testamentarischen Willen der Stifter. Aushängeschild ist dabei ihr Kulturpreis für Bildende Kunst, der zu den höchstdotierten Kunstpreisen in ganz Deutschland gehört. Die bisherigen Preisträger sind Renate Balda, Jürgen Bergbauer, Klaus von Gaffron, Rudolf Klaffenböck, Siegfried Kreitner, Tom Kristen, Max Messemer, Barbara Proksch, Janna Riabowa, Michael Sailstorfer, Karl Schleinkofer und Bernd Stöcker.

 

– Ende –

 

Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung:

Die gemeinnützige Stiftung wurde 2004 in Straubing gegründet; sie fördert Malerei und sonstige Bildende Künste in der Stadt Straubing und im Raum Niederbayern. Jährlich wird der Kulturpreis für Bildende Kunst vergeben, darüber hinaus seit 2010 gemeinsam mit der Stadt der Straubinger Kulturförderpreis, mit dem junge Nachwuchskünstler aller Sparten gefördert werden. Die Sammlung Ritter-Stiftung ergänzt die Aktivitäten und beinhaltet aktuell knapp 30 Arbeiten zeitgenössischer Bildender Kunst aus Niederbayern.