pdf button Download als PDF



PRESSEMITTEILUNG

Straubing, 4. Juni 2007


Am Freitag, 15. Juni erhält Rudolf Klaffenböck im Rahmen eines Festaktes den Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2007, gleichzeitig wird an diesem Abend die Preisträger-Ausstellung im Weytterturm Straubing eröffnet.

Die Laudatio auf den Preisträger hält der Kabarettist Bruno Jonas, mit dem Klaffenböck in den 80er Jahren gemeinsam aufgetreten und bekannt geworden ist. Heute arbeitet der Passauer Rudolf Klaffenböck als Grafiker, Fotograf, Sammler und Filmemacher. Seine bildnerischen Darstellungen zeugen von einem außerordentlich scharfen und unbestechlichen Blick. Sie sind raumgreifend, ungeschönt aber ästhetisch, oft skurril und hintergründig. Wenig oder nicht mehr geschätzten Dingen, Räumen, Menschen und Leistungen setzt Klaffenböck ein Denk-Mal, nicht nur mit Ernst und Tiefsinn, sondern auch mit leisem Humor und mit einem unaufdringlichen Sinn für das Groteske.

Rudolf Klaffenböck erhält neben der fünfwöchigen Einzelausstellung im Weytterturm Straubing ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro – und damit einen der höchstdotierten Kunstpreise in Deutschland.

Der Festakt findet ab 19 Uhr im Hof des Weytterturms Straubing statt. Einlass nur mit Einladungskarte.


Vertreter der Medien sind herzlich zur Preisverleihung eingeladen und werden gebeten, sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden.
Ab 18 Uhr steht Ihnen Rudolf Klaffenböck für Interviews zur Verfügung und wird für interessierte Journalisten einen Informationsrundgang durch die Ausstellung machen.
Für die Vertreter der Bildpresse gibt es um 18.45 Uhr einen offiziellen Fototermin mit den Mitgliedern der Stiftungsgremien, dem Preisträger sowie allen Rednern des Abends.


– Ende –


Informationen über den Künstler:
Die Biographie sowie Bild-Material zu Person und Arbeiten des Künstlers finden Sie auf unserer Website.

Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung:
Die gemeinnützige Stiftung wurde 2004 in Straubing gegründet; sie fördert Malerei und sonstige Bildende Künste in der Stadt Straubing und im Raum Niederbayern. Mit ihrem Kulturpreis will sie Zeichen setzen für die Bildende Kunst und für Niederbayern. Bisherige Preisträger der Stiftung sind Karl Schleinkofer (2005) und Barbara Proksch (2006). Weitere Informationen unter www.ritter-stiftung.org.