pdf button Download als PDF



PRESSEMITTEILUNG

Straubing, 17. Juni 2012

 

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung 2012

 

Am Freitag, 29. Juni erhält Jürgen Bergbauer im Rahmen eines Festaktes in Straubing den mit 15.000 Euro dotierten Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2012, gleichzeitig wird die Preisträger-Ausstellung im Weytterturm eröffnet.

 

Der Straubinger Jürgen Bergbauer will über das Medium der Fotografie die sichtbare Welt erfassen, kontrollieren und strukturieren. Er spielt mit der Wahl des Ausschnitts, mit der extremen Nahsicht sowie mit Größenverhältnissen und der Isolation von Formen: Bergbauer extrahiert seine Motive aus ihrem ursprünglichen Kontext und setzt sie in einen synthetischen Bildraum, oft mit schwarzem oder hellem monochromen Grund, der die ausschnitthaften Formen einer vorgetäuschten Realität noch steigert. Vorlagen für diese Neusetzungen sind dabei Motive und Darstellungsformen aus der Kunstgeschichte. Damit schafft Bergbauer Hybride, die nicht ganz Konstruktion sind, da die fotografische Abbildung haften bleibt, aber auch nicht pures Abbild eines realen Objektes. Die ästhetische Kraft der Bilder wird zusätzlich noch erhöht durch ihre rand- und rahmenlose Präsentation, die dem Betrachter das Weitersehen und das Fortdenken der Bildinhalte eröffnet.

 

Der Festakt findet als öffentliche Veranstaltung ab 19 Uhr im Hof des Weytterturms Straubing statt. Die Laudatio hält der Straubinger Architekt Friedrich Herr, Oberbürgermeister Markus Pannermayr spricht ein Grußwort. Die Ausstellung läuft anschließend bis 19. August, sie ist samstags, sonntags und am Feiertag von 14 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

 

Vertreter der Medien sind herzlich zur Preisverleihung eingeladen und werden gebeten, sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden.

Ab 18 Uhr steht Ihnen Jürgen Bergbauer für Hintergrundgespräche zur Verfügung und wird für interessierte Journalisten einen Informationsrundgang durch die Ausstellung machen.

Für die Vertreter der Bildpresse gibt es um 18.40 Uhr einen offiziellen Fototermin mit den Mitgliedern der Stiftungsgremien, dem Preisträger sowie den Rednern des Abends.