pdf button Download als PDF

 

 

PRESSEMITTEILUNG
Straubing, 21. März 2010


Tom Kristen ist Preisträger der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung 2010

Den Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2010 erhält der Maler, Zeichner und Lithograph Tom Kristen. Die mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro verbundene Auszeichnung wird ihm am 9. Juli in Straubing verliehen.

"Mit dem Bildermalen verhält es sich so, als wenn Kinder auf einer Brücke etwas in den Bach werfen und dann mit freudiger Erregung an der gegenüberliegenden Brückenseite dessen Erscheinen erwarten. Ich werfe Dinge in den Fluss und freue mich, wenn sie schwimmen." Diese Aussage zeigt, dass für Tom Kristen (Jg. 1968) jedes Bild ein Abenteuer ist, auf das er sich kindhaft einlässt, und nach dem Prozess der Entstehung eine Erscheinung enthüllt, die sich im Freiraum zwischen Realität und Traum, Gegenständlichkeit und Abstraktion bewegt. Bilder, die Narrationen freigeben, hin und her wabernd zwischen realem Abbild, Phantasie und Vision, Sinn und Unsinn. Gerade mit dieser sehr eigenen und sehr eigenständigen Bildsprache von Tom Kristen begründet die Jury ihre diesjährige Wahl.

Arbeiten des Preisträgers präsentiert die Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung vom 10. Juli bis 22. August 2010 in einer Ausstellung im Weytterturm Straubing.

Mit 100 Bewerbungen ist die Ausschreibung für den Kulturpreis 2010 erneut auf sehr große Resonanz gestoßen. Neben Kristen hat die Jury im Februar folgende Künstler auf diesjährige Shortlist gesetzt: Beate Engl, Jg. 1973, München und Prackenbach (Bildhauerei, Installation); Notburga Karl, Jg. 1973, Regensburg und Straubing (Bildhauerei, Installation); Ivan Schmidt, Jg. 1984, München und Geisenhausen (Malerei); Linda Schwarz, Jg. 1963, Strasskirchen (Fotografie, Druckgrafik).

- Ende -


Informationen über den Künstler:
Die Biographie sowie Bild-Material zu Person und Arbeiten des Künstlers finden Sie auf unserer Website.

Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung:
Die gemeinnützige Stiftung wurde 2004 in Straubing gegründet; sie fördert Malerei und sonstige Bildende Künste in der Stadt Straubing und im Raum Niederbayern. Mit ihrem Kulturpreis will sie Zeichen setzen für die Bildende Kunst und für Niederbayern. Bisherige Preisträger der Stiftung sind Rudolf Klaffenböck, Siegfried Kreitner, Barbara Proksch, Michael Sailstorfer und Karl Schleinkofer. Weitere Informationen unter www.ritter-stiftung.org.